Veröffentlicht am

Middle East: Ein nicht-alltäglicher Auftrag

Die Fluchtplan24 GmbH aus Dresden durfte im Auftrag des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland im April dieses Jahres die Flucht- und Rettungspläne für eine Auslandsvertretung im mittleren Osten erarbeiten.

Nach intensiven Abstimmungen zu diesem besonderen Gebäude folgte die normgerechte Erstellung in unseren Dresdner Büros. Am gestrigen Tag wurden die fertiggestellten Plandokumente nun ausgeliefert und das Projekt erfolgreich abgeschlossen.

Wir danken den Auftraggebern für das entgegengebrachte Vertrauen – sicher wird uns dieser besondere Auftrag noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Dieses Objekt des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland wurde mit Flucht- und Rettungsplänen ausgestattet.
Foto: AA/KD
Veröffentlicht am

Welcome 2021!

Erneut heißt es: Alles auf Anfang und Re-Start in ein frisches Kapitel! Und wenn wir sonst mit kühnen Ersttagsgrüßen die Normalität des Alltags wegbeschwören, wäre sie 2021 wohl doch wieder mal eine gern gespürte Erfahrung. Von Dresden aus wünschen wir unseren geschätzten Kunden und Partnern Gesundheit und einen guten Start ins Neue – möge es im Verlauf doch noch eines der ganz normalen Jahre werden können.

Als kleinen Willkommensgruß im neuen Jahr verlängern wir rechnerisch die Mehrwertsteuersenkung: Im Monat Januar senken wir den neuen Warenkorb-Bruttowert auf den Betrag, wie er bis 31.12. dagewesen wäre – die Eingabe des Gutschein-Codes “welcome2021” im Warenkorb macht dies sichtbar. (Nur für Online-Bestellungen bei fluchtplan24.de bis 31.01.2021.)

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich auch 2021 für unsere Produkte und Services entscheiden!

Veröffentlicht am

Software-Update “2021” verfügbar

Mit dem neuen Update für die Anwendungen “Fluchtplan” und “Brandschutzordnung” können Sie Ihre bestehenden Lizenzen vergünstigt auf die Softwareversion “2021” anheben. Die kontinuierliche Entwicklungsarbeit der vergangenen Monate bringt somit  zahlreiche Aktualisierungen, Verbesserungen und auch neuer Features in die Programme.

Wie Sie es gewohnt sind, ist der Kauf des Updates für die Weiternutzung der bestehenden Programmversion nicht verpflichtend – entscheiden Sie selbst, ob ein Update für Ihre Arbeit mit der Software Sinn macht. Über Ihre Update-Bestellung würden wir uns freuen. (Die Lieferung/Freischaltung und Rechnungsstellung erfolgt innerhalb von 1-3 Werktagen ab Bestelldatum, sodass Sie wieder etwaige freie Budgets des laufenden Jahres nutzen können.)

An dieser Stelle bedanken wir uns für Ihre Treue und hoffen, dass Sie mit unseren Leistungen zufrieden sind.

Liste mit Neuerungen “Fluchtplan 2021”

  • Software/Bedienbarkeit:
    • Anhebung auf 64-Bit-Arbeitsumgebung inkl. aller Vorzüge (z.B. keine Speicherobergrenze bei Importen etc.)
    • Automatische Übernahme von Projekten und Symbolen bei Neuinstallation
    • Zahlreiche Performanceverbesserungen, z.B. bei Plänen mit zahlreichen Elementen erfolgt eine Sichtbarkeitsprüfung
    • Dynamische Objektgruppen lassen sich proportional skalieren.
    • Weitere Verbesserungen beim DWG/DXF-Export wurden umgesetzt (Behebung von Rundungsungenauigkeiten bei Wand-Koordinaten sowie Laufrichtungspfeile werden mit Füllung und Pfeilspitze exportiert).
    • Ebenen lassen sich nun planübergreifend mittels neuem Dialog kopieren/einfügen.
    • In der Titelleiste wird die Versionsnummer der Software „Fluchtplan“ angezeigt, mit welcher der Plan erstellt wurde.
    • Möglichkeit zur Erstellung von Infektionsschutzplänen (passende Infektionsschutzsymbole und Verhaltenstafeln)
    • Um etwaige Fehler während des Speichervorganges lokalisieren zu können, lässt sich mit einer neuen Option „Datei nach dem Speichern verifizieren“ agieren.
    • Neuer Kennzeichnungsdialog für benutzerdefinierte Flächen (z.B. Gefahrenbereiche für den Feuerwehrplan). Zudem sind nun mehrfarbige Schraffuren möglich.
    • Mit dem neuen Objekt „Revisionswolke“ lassen sich Änderungen und Hinweise kennzeichnen.
  • Symbole/Symbol-Bibliothek:
    • Aktualisierung von Symbolen gem. DIN ISO 23601
    • Optimierung der Funktion zur Definition des Standortes: Mittels einer neuen Funktion „Standort bearbeiten“ lässt sich die Markierung schnell auf das Standortsymbol (Kreis) anpassen.
    • Die Hinweislinie für die Funktion „Hilfslinie (genauer Standort)“ kann nun mehrere Punkte enthalten, sodass der Verlauf der Linie flexibler gestaltet werden kann.
    • Neue Symbol-Kategorie „COVID19“
    • Optimierung für Multi-Language: Über 300 Piktogramme wurden in die Sprachen Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Tschechisch und Polnisch übersetzt.
  • Grundrissbearbeitung:
    • Markierte Teilwände können mit der Maus verschoben werden. Einzelne Teilwände können zudem farbig gefüllt werden. Elemente wir Wände, Fenster, Türen etc. lassen sich im ausgewählten Zustand auch mit der Tastatur verschieben (STRG bzw. SHIFT plus Pfeiltasten).
    • Möglichkeit zum Ausschalten von Hinweisen bei der Erstellung von Wänden.
    • Bei Maßlinien lässt sich die Schriftgröße definieren.
    • Schutzoption für Objekte: Das ungewollte Verschieben lässt sich über die Option „Objekte nur bewegen, wenn STRG gedrückt ist“ verhindern.
  • Legende:
    • Symbole lassen sich über den Dialog hinzufügen, obwohl diese nicht im Plan enthalten sind.
    • Die Schriftgröße wird auf mind. 3mm gesetzt.
  • Optimierung für die Erstellung von Feuerwehrlaufkarten:
    • Neue Symbolkategorie: Feuerwehrlaufkarten inkl. Piktogramme
    • Ausgewählte Laufrichtungspfeile weisen nun die Gesamtlänge in Metern aus.
    • Flexible Bestimmung des numerischen Wertes der ersten Reiterposition im Dialog „Rahmen- Laufkarten“.
Zur Bestellung

Liste mit Neuerungen “Brandschutzordnung 2021” (Auszug)

  • Die Gesetzestexte und Textbausteine wurden aktualisiert.
  • Ein neues Modul “Bildverwaltung” wurde integriert. Dieses erlaubt zusätzliche Bilder/Piktogramme in die Brandschutzordnung Teil B/C einzufügen.
  • Es erfolgten zudem Verbesserungen für hohe Auflösungen.
  • Daten/Projekte aus Vorgängerversionen können einfacher übernommen werden
  • Multi-Language: Die Brandschutzordnung Teil A lässt sich in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Tschichisch und Polnisch ausfertigen.
  • Das Editieren von Tabellen (Teil B und Teil C) wurde optimiert.
  • Die Software unterstützt nun 64-Bit Umgebungen (u.A. Adressdatenbank, Nutzerverwaltung, Bildverwaltung, Textverarbeitung und Projektkontrollzentrum)

Bitte kontaktieren Sie uns für eine Bestellung des Updates per Telefon oder E-Mail.

 

Veröffentlicht am

Mai-Update: COVID-19 Infektionsschutzplan erstellen möglich

Mit dem neuen Mai-Update von “Fluchtplan 2020” haben u.A. auch eine Reihe neuer Piktogramme in der Symbolbibliothek Einzug gehalten. Diese bedienen den Bereich Infektionsschutz/COVID-19 was in der aktuellen Situation speziell für Gastronomie, Unternehmen und Institutionen interessant sein dürfte. Somit lassen sich mit der Software “Fluchtplan 2020” beispielsweise nun auch Infektionsschutzpläne oder Visualisierungen für Hygienekonzepte erstellen.

Das Vorgehen bei der Erstellung bietet dabei verschiedene Lösungswege. So können beispielsweise bereits mit “Fluchtplan 2020” erstellte Flucht- und Rettungspläne schnell und einfach aufgearbeitet und in einen Corona-Virus Infektionsschutzplan umgewandelt werden. (Nach einem Update auf die Version 2020 wäre dies auch bei einem Großteil mit einer älteren Version erstellten Pläne möglich.) Alternativ stehen auch die altbewährten Werkzeuge zur Verfügung: Architektenpläne eines Objektes lassen sich importieren und aufarbeiten. Oder der Grundriss dank des Zeichentools manuell erstellen.

Beispiel eines Muster-Infektionsschutzplans (PDF-Datei)

Der fertige Infektionsschutzplan kann beispielsweise im Eingangsbereich ausgehangen oder mittels Aufsteller/Stopper sichtbar gemacht werden. Besucher haben somit eine Übersicht zu den gebotenen Verhaltensregeln und die Standorte von z.B. Desinfektionsspendern. Eine Visualisierung kann bspw. auch Hygienekonzepten für Gesundheitsamt und Behörden beigefügt werden. Somit werden die geplanten Maßnahmen im Zuge der COVID-19 Krise transparent, übersichtlich und leicht-verständlich für die zuständigen Stellen dargestellt.

COVID-19 Infektionsschutz Piktogramme (Auszug)
Neue COVID-19 Piktogramme z.B. für Infektionsschutzpläne sind nun in “Fluchtplan 2020” verfügbar

Das Mai-Update, welches diese neuen Möglichkeiten beinhaltet, ist ab sofort beim Kauf der Software “Fluchtplan 2020” enthalten. Wer bereits die Software nutzt kann entweder ein Update bestellen (Version <2020) oder bei bestehender Version 2020 ein Service-/Updatepaket nachbuchen (Preis Einzelplatzversion 227,50€ bei einer Laufzeit von 12 Monaten; Kein Abo, endet automatisch; beinhaltet auch das automatische Update auf “Fluchtplan 2021”).

Bei Rückfragen, Beratungswünschen stehen oder für Update-Bestellungen wir Ihnen gern über unsere Hotline zur Verfügung.

Veröffentlicht am

Coronavirus: Keine Einschränkungen bei uns

Durch die aktuell-vorherrschende Coronavirus-Krise in Deutschland stehen weite Teile des öffentlichen Lebens still. Wir von Fluchtplan24 arbeiten ohne Einschränkungen weiter, unser Büro ist zu den regulären Geschäftszeiten besetzt. Konkret bedeutet das für unsere werte Kundschaft:

  • Software-Käufe (z.B. “Fluchtplan 2020”) über unseren Online-Shop sind rund um die Uhr möglich. Die Software kann nach Kauf direkt über unser System heruntergeladen werden, sodass ohne Zeitverzug eine Installation und Nutzung erfolgen kann. Die Freischaltdaten zu gekauften Vollversionen werden wie gewohnt zeitnah per E-Mail ausgeliefert.
  • Unser Erstellservice arbeitet normal, d.h. Angebotsanfragen und Aufträge zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen, Feuerwehrplänen und Brandschutzordnungen werden im Rahmen der üblichen Bearbeitungszeiten bedient.
  • Druckaufträge von Flucht- und Rettungsplänen (inkl. lang-nachleuchtende Spezialmedien) werden normal ausgeführt und via DHL versandt. Gleiches gilt für die Bestellabwicklung von Aushanglösungen (z.B. Aluminium-Klapprahmen und Bilderrahmen) und Schulungspaketen.

Für Support, Brandschutz-Consulting und persönliche Beratungen stehen wir Ihnen gern telefonisch über unsere Hotline 0351 – 4 189 189 oder per E-Mail zur Verfügung.