Fluchtplan Software

Wer einen Flucht- und Rettungsplan benötigt steht vor der Wahl: Entweder ein externes Planungsbüro beauftragen oder mit der passenden Fluchtplan Software die Erstellung selbst erledigen. Doch was muss eine Fluchtplan Software eigentlich Können, um die hierzulande geltenden Normen und Vorschriften einzuhalten? Und lohnt sich das – sowohl mit Blick auf die Kosten als auch den Aufwand? Dieser Artikel gibt Antworten.

Inhalt

  1. Flucht- und Rettungspläne selbst erstellen – geht das?
  2. Die besten Fluchtplan Software Angebote und ihre Funktionen
  3. Fluchtplan-Software im Vergleich
  4. Kostenlos erstellen: Freeware von Fluchtplan Software
  5. Kosten für die Erstellung eines Flucht- und Rettungsplanes

Flucht- und Rettungspläne selbst erstellen – geht das?

Mit der richtigen Fluchtplan Software ist die Erstellung von normgerechten, übersichtlichen und vollständigen Flucht- und Rettungsplänen gut alleine machbar. Die erstellende Person sollte sicher im Umgang mit dem PC sein und idealerweise bereits Erfahrungen mit CAD- oder Zeichenprogrammen mitbringen.  Da die meisten Softwarelösungen zur Fluchtplanerstellung eine intuitive Benutzeroberfläche und zahlreiche Werkzeug-Assistenten vorhalten, sollte die Aufgabe sogar auch ohne große Vorkenntnisse zu bewerkstelligen sein – auch wenn dann gegebenenfalls etwas mehr Zeit einzuplanen ist. Achten Sie bei der Auswahl der Fluchtplan Software auf entsprechende Anforderungen des Herstellers an die Benutzerfähigkeiten.

Software Fluchtplan Einzelplatzversion
Software-Download "Fluchtplan 2019"

Software zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen gem. DIN ISO 23601. Die Lösung für Planungsbüros, Unternehmen und Kommunen - einfach und intuitiv.

Software zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen gem. DIN ISO 23601. Die Lösung für Planungsbüros, Unternehmen und Kommunen - einfach und intuitiv.

Software Fluchtplan Einzelplatzversion
Software Fluchtplan Einzelplatzversion
Nach Ihrer Vorlage erstellen wir einen Flucht- und Rettungsplan gem. DIN ISO 23601 und weiterer Vorschriften
Flucht- und Rettungsplan erstellen lassen

Wir zeichnen für Sie Flucht- und Rettungspläne gem. DIN ISO 23601.

Wir zeichnen für Sie Flucht- und Rettungspläne gem. DIN ISO 23601 zum Festpreis. Unsere Mitarbeiter arbeiten schnell, kompetent und günstig. Erstellservice bereits ab 99€ zzgl. MwSt.

Software Fluchtplan Einzelplatzversion
Nach Ihrer Vorlage erstellen wir einen Flucht- und Rettungsplan gem. DIN ISO 23601 und weiterer Vorschriften

Wir zeichnen für Sie Flucht- und Rettungspläne gem. DIN ISO 23601 zum Festpreis ab 99€ zzgl. MwSt. Unsere Mitarbeiter arbeiten schnell, kompetent und günstig.

Slider

Die Software selbst muss sich nach den Vorgaben der DIN 23601 richten. Nur wenn dies gegeben ist, werden Aufbau, Farben, Schriftgrößen, Kennzeichnungen und die erforderlichen Bestandteile eines Flucht- und Rettungsplanes automatisch beachtet. Die erstellende Person kann sich dann auf die normgerechte Ausgabe verlassen und minimiert Risiken von Fehlern. Zahlreiche Hersteller werben zudem mit der Kompatibilität Ihrer Fluchtplan Software zu den Vorgaben der ASR A1.3, ArbStättV, DIN 7010, DIN 14095, etc. – gerade bei unternehmerischen Pflichten zum Aushang von Flucht- und Rettungsplänen erhöht dies die Erfüllungssicherheit der entsprechenden rechtlichen Vorgaben. Mit Blick auf die Rechts- und Normsicherheit sollte gut abgewogen werden, ob eine Software zum Einsatz kommen sollte, deren Hersteller nicht in Deutschland oder der EU seinen Sitz hat.

Hinweise und Tipps zum Funktionsumfang der Fluchtplan Software finden Sie im weiteren Verlauf dieses Ratgebers. Ist die passende Anwendung gefunden gilt es die Erstellung vorzubereiten. Je nach Szenario gibt es verschiedene Punkte zu erledigen.

a) Erstzeichnung eines Flucht- und Rettungsplanes

Falls für ein Objekt noch kein passender Plan vorhanden ist, muss dieser komplett neu gezeichnet werden. Stimmen Sie sich dabei eng mit Ihrem Brandschutz- und/oder Sicherheitsbeauftragten im Unternehmen ab, sofern vorhanden. Das benötigen Sie unter anderem für die Erstellung:

  • Gebäude- und Objektgrundriss als Grundlage für den Fluchtplan
  • Lage/Standort von Brandbekämpfungstechnik wie z.B. Feuerlöschern, Wandhydranten, etc
  • Lage/Standort von Erste-Hilfe-Ausstattung wie z.B. Verbandkästen, Defibrillator, etc.
  • Lage/Standort von Notausgängen, Feuerleitern, Fluchtfenstern; etc.
  • Lage/Standort von Sammelstellen außerhalb des Gebäudes
  • Standort-Angabe des Fluchtplanes als Ausgangspunkt (wo wird dieser montiert)

Sofern Unsicherheiten über die notwendige Ausstattung in Ihrem Unternehmen bestehen oder Ihre Branche besondere Erfordernisse bei der Notfallausstattung erwarten lässt (z.B. Labore, Industrie, Gefahrenproduktion), ist eine entsprechende Beratung eines qualifizierten Brandschutzberaters heranzuziehen.

b) Aktualisierung eines vorhandenen Flucht- und Rettungsplanes

Ist bereits ein Plan vorhanden, welcher z.B. aufgrund baulicher Veränderungen aktualisiert werden muss, so kann dieser weitestgehend als Vorlage verwendet werden. Die o.g. Standorte der einzelnen Lösch- und Hilfsinstrumente können meist übernommen werden. Prüfen sollten Sie in jedem Fall durch eine Vor-Ort-Begehung, ob die unter a) genannten Lagen/Standorte weiterhin aktuell sind. Zudem ist zu überprüfen, ob die Fluchtwege aufgrund der baulichen Veränderungen weiterhin Bestand haben – andernfalls sind entsprechende Änderungen einzuplanen.

Vorteile selbst erstellter Fluchtpläne

Sieht man vom zeitlichen Aufwand ab, so kann die selbstständig durchgeführte Erstellung eines Flucht- und Rettungsplanes mit der richtigen Software vor allem Kostenvorteile bringen. Wichtig hier: Man sollte sich befähigt fühlen und eine gute, rechtssichere und normenkonforme Fluchtplan Software einsetzen. Jeder Einsatz eines externen Dienstleisters kostet Geld – Begehung, Projektierung, Anfertigung und Montage lassen auch bei kleineren Objekten wie Büros oder Ladengeschäften einen mittleren dreistelligen Kostensatz entstehen. Bei notwendigen Aktualisierungen z.B. aufgrund von baulichen Veränderungen fallen erneut Kosten an.

Auch größere Unternehmen und Kommunen mit eigenem Sicherheitsbeauftragten können durch die Selbsterstellung von Flucht- und Rettungsplänen sehr viel Geld sparen – meist rentieren sich die einmaligen Anschaffungskosten einer professionellen Softwarelösung bereits mit dem ersten Objekt. Da alle Projekte selbst über die Software verwaltet werden, lassen sich auch Jahre später noch selbst und damit kostenneutral Aktualisierungen vornehmen.

Die besten Fluchtplan Software Angebote und ihre Funktionen

Die beiden Hauptkriterien für die Qualität einer Fluchtplan Software sind Vollständigkeit bezüglich gesetzlicher Vorgaben und Benutzerfreundlichkeit. Diese Kriterien werden von zahlreichen, auf dem Markt erhältlichen Anwendungen wie z.B. der Software “Fluchtplan 2019” erfüllt. Die grundsätzlichen Funktionen sind bei vielen Programmen beinahe identisch und können daher gemeinsam betrachtet werden.

Einfache und Intuitive Bedienung ein Muss

Die Benutzeroberfläche solcher Fluchtplan Software ist meist einfach und übersichtlich aufgebaut und beinhaltet Symbolleisten mit zahlreichen Werkzeugen. Gute Programme bieten die Möglichkeit, vorgefertigte Grundrisse einfach in das Programm zu importieren. Das erspart Arbeitsaufwand und garantiert Genauigkeit und Maßstabstreue. Um alle relevanten Gebäudeteile darzustellen, halten die Programme darüber hinaus klar strukturierte Objektkataloge bereit.

Unser Tipp: Vor allem Benutzer, welche über keine Erfahrungen mit CAD-/Zeichenprogrammen verfügen, sollten eine Fluchtplan Softwarelösung wählen, die eine gute Importfunktion der vorhandenen Grundrisse ermöglicht.

In den vervollständigten Grundriss können dann Symbole aus beliebig erweiterbaren Symbolbibliotheken sehr einfach eintragen werden, wobei die Hersteller die Rechtmäßigkeit der Symbole nach DIN 14095 sicherstellen. Zusätzlich erstellt die jeweilige Fluchtplan Software automatisch eine Legende der verwendeten Symbole – einige Anwendungen halten dies sogar mehrsprachig vor. Neben deutschen Beschreibungen können vielmals auch englische, französische und spanische, um nur einige zu nennen, verwendet werden.

Arbeitsplatz mit Fluchtplan Software mit der man Flucht- und Rettungsplan erstellen kostenlos kann.
Intuitive und übersichtliche Benutzerkonzepte zeichnen eine gute Fluchtplan Software aus.

Der Unterschied liegt im Preis

Da sie sich die großen Anbieter von Fluchtplan Software in den Kriterien Benutzerfreundlichkeit und Umsetzung gesetzlicher Vorgaben kaum unterscheiden, ist der Unterschied zwischen ihnen im Preis zu suchen. Maßgeblich können hier beispielsweise die Lizenzbedingungen sein.

Eine gute, rechtssichere Anwendung zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen kostet zwischen 300 und 400 Euro. Für diesen Preis erhält man eine Vollversion zur Benutzung auf einem PC mit uneingeschränktem Funktionsumfang. Ein technischer Support vom Anbieter oder Online-Hilfekataloge für die Fluchtplan Software können bereits inbegriffen sein. Schulungen hingegen müssen meist extra gebucht und bezahlt werden, wobei zahlreiche Hersteller kostenfrei Schulungsvideos z.B. über die kostenfreie Videoplattform Youtube bereitstellen.

Volumenbegrenzungen nicht zu empfehlen

Einige Anbieter offerieren Basisversionen ihrer Fluchtplan Software zu günstigeren Einstiegspreisen, welche volle Funktionalitäten aber ein begrenztes Volumen an erstellbaren Flucht- und Rettungsplänen beinhalten. Mit solch einer Version können dann beispielsweise 20 Projekte bearbeitet werden, weitere Projekte müssten kostenpflichtig nachgebucht werden – ansonsten ist die Software für weitere Fluchtpläne nicht mehr nutzbar. Diese Variante kann einen Kostenvorteil ergeben, speziell bei kleineren Gebäuden. Auch Unternehmen, welche in Eigenregie für ein kleineres Firmengebäude Flucht- und Rettungspläne erstellen wollen und mit dem Inklusivvolumen auskommen, kann diese Art der Fluchtplan Software die bessere Wahl sein.

Sitz des Herstellers und Updates der Software

Um die Seriosität eines Anbieters von Fluchtplan Software beurteilen zu können, ist eine Prüfung der folgenden Indizien möglicherweise hilfreich:

  • Hat der Anbieter seinen Sitz in Deutschland oder der EU und kennt sich somit mit hiesigen ISO-/DIN-Normen wie etwa der wichtigen DIN ISO 23601 aus?
  • Wie ist die Rechtsform des Software-Herstellers? Juristische Personen wie eine GmbH oder AG lassen beispielsweise auf eine gewisse Größe und Professionalität schließen.
  • Haben andere Kunden die Software vor kurzem positiv bewertet? Oder ist seit längerem gar nichts oder nichts Gutes von der Firma zu hören?

Wichtig für den nachhaltigen Einsatz der gekauften Fluchtplan Software ist zudem die Bereitstellung regelmäßiger Updates durch den Hersteller. Gerade in diesem Profi-Anwendungsbereich sind diese meist nicht kostenfrei. Häufig kann die Software jedoch auch ohne Update zeitlich unbegrenzt weitergenutzt werden – unkritisch ist dies vor allem dann, wenn keine wichtigen, rechtlichen Änderungen in Kraft getreten sind und sich das Update auf einige Programmoptimierungen bezieht.

Wichtig ist die Update-Möglichkeit jedoch genau dann, wenn es Anpassungen z.B. bei der DIN-Norm gibt. Stellt der Anbieter dann kein Update bereit ist die gekaufte Software möglicherweise wertlos.

Fluchtplan-Software im Vergleich

An dieser Stelle finden Sie einen übersichtlichen Vergleich von drei renommierten Fluchtplan Softwarelösungen aus Deutschland. Bitte beachten Sie, dass wir trotz sorgfältiger Recherche auf den Internetangeboten der Hersteller keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit des Fluchtplan Software Vergleich übernehmen können. Der Stand dieser Vergleichstabelle ist der 01.12.2018.

Fluchtplan 2019 FLUCHTPLAN plus Feuerwehr-, Flucht und Rettungspläne
Sprache deutsch, englisch deutsch deutsch
System- voraussetzungen CPU: 2 GHz Prozessor; RAM: 4 GB RAM; Betriebssystem: Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 CPU: mind. 1 GHz Prozessor; RAM: mind. 1 GB RAM; Betriebssystem: Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 Prozessor: mind. Pentium 4 oder vergleichbar; RAM: mind. 512 MB, (empfohlen 2 GB); mind. 4 GB HDD (empfohlen 10 GB); Monitor 19"
Hersteller/Vertriebspartner Weise/Fluchtplan24 HNC Datentechnik GmbH/direkt WEKA Media GmbH & Co. KG bzw. FirstInVision Software GmbH/Fluchtplan24
Möglichkeit des Erhalts Sofort-Download über fluchtplan24.de; Lieferung als Software-CD Lieferung Lieferung
Kostenfreie Demo-Version Ja (Download-Info) k. A. Nein, 14 Tage Test über Rücksenderecht
Fachliche Eigenschaften
Anzahl Projekte unbegrenzt unbegrenzt k.A.
Anzahl Pläne unbegrenzt unbegrenzt k.A.
Feuerwehrpläne
Feuerwehrlaufkarten
Flucht- und Rettungswegepläne
Bestuhlungspläne
Zeichnen von Grundrissen
Importformate DXF, DWG, PDF DXF, EMF, WMF DXF, DXW
Exportformate DXF, DWG, PDF PDF, JPEG, BMP, TIF, PNG k.A.
Symbolbibliothek Brandschutzsymbole, Rettungs- und Brandschutzzeichen, Symbole nach DIN ISO 23601, DIN 4844-2, TRVB O 121, DIN 14034-6, uwm. Verkehrs- und Warnzeichen, Verhaltenstafeln, Nordpfeilen, Stempelfeldern Brandschutz, Elektrotechnik, Gebotszeichen, Gefahrstoffe, Rettungszeichen, Strahlenschutz, Warnzeichen, u.v.m. Symbole nach DIN 23601, DIN 4844-2 und ASR A1.3
Symbolbibliothek erweiterbar
DIN ISO 23601
ISO 7010
DIN 4844-3
DIN 14095
DIN 14034-6
Sonstiges Flucht- und Rettungswegepläne können automatisch in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch und Tschechisch erstellt werden. k. A. k. A.
Support
Onlinehilfe/Video-Tutorials kostenpflichtig
Supporthotline
E-Mail-Support
Kosten
Einzelplatz-Version 399,00€ 550,00€ 429,00€
Netzwerkversion ab 599,00€ ab 1.100,00 €
Floating License (Netzwerk) verfügbar verfügbar
Handbuch (als PDF) +30,00€
Versandkosten bei Lieferung 0,00€ bei Bestellung über fluchtplan24.de +5,50€ +6,95€
Details Details Details

Die Software “Fluchtplan Direkt” des Anbieters FORUM VERLAG HERKERT GmbH ist nicht mehr erhältlich.

Kostenlos erstellen: Freeware von Fluchtplan Software

Vorsicht ist in der Regel bei Freeware- oder Schnäppchen-Programmen geboten, mit denen man Flucht- und Rettungsplan kostenlos erstellen kann. Der Zusatz Freeware steht bei Computeranwendungen für eine kostenlose Bereitstellung, meist in Form eines Downloads. Sie sollten sich folgende Fragen stellen, bevor Sie den Einsatz einer Freeware Fluchtplan Software eine kostenfreie Erstellung in Betracht ziehen:

  • Warum sollte ein Anbieter solch eine Software kostenlos zur Verfügung stellen?
  • Erfüllt die Software alle aktuellen, rechtliche Anforderungen?
  • Wann wurde die Software erstellt? Wird sie gewartet/betreut? Oder resultiert Sie womöglich aus einem Altprojekt und ist nicht mehr auf dem Stand der Zeit?
  • Handelt es sich um ein Abo- oder Lockmodell, bei dem nachträgliche Kosten anfallen?

Flucht- und Rettungspläne sollen helfen, Leben zu retten. Für Unternehmen existieren daher strenge Vorgaben, welche es einzuhalten gilt. Eine gute, normgerechte Fluchtplan Software, mit der man Fluchtpläne kostenlos erstellen kann, wird daher nicht erhältlich sein – hier sollten alle Alarmglocken bei entsprechenden Angeboten angehen. An der falschen Stelle gespart könnte es Menschen in Gefahr bringen!

Nichtsdestotrotz muss man nicht die Katze im Sack kaufen: Einige Hersteller bieten kostenfreie Demoversionen Ihrer Fluchtplan Software an. Diese kommen meist mit einem eingeschränkten Funktionsumfang daher. So können z.B. bei der Demoversion der Lösung „Fluchtplan“ von Weise Flucht- und Rettungspläne kostenlos erstellt werden. Die fertigen Pläne lassen sich dann jedoch erst nach finaler Freischaltung mit Lizenzschlüssel exportieren und drucken – alle bis dahin durchgeführten Arbeiten bleiben vollständig erhalten.

Kosten für die Erstellung eines Flucht- und Rettungsplanes

Beauftragt man einen externen Dienstleister wie z.B. ein Brandschutz-Büro, so sind die Kosten für die Erstellung eines Flucht- und Rettungsplanes meist abhängig von:

  • der Objektgröße und der Anzahl zu zeichnender Pläne
  • dem Umfang und Aufwand der Projektierung
  • dem Stundensatz des externen Dienstleisters
  • regionalen Unterschieden bei der Preisgestaltung

Bereits eine 150m² große, eingeschossige Büroeinheit kann Kostensätze von über 500 Euro verursachen, sofern Begehung, Projektierung der Hilfsmittelstandorte, Beschilderung und Zeichnung der Pläne sowie Montage und Einweisung in Anspruch genommen werden. In jedem Fall lohnt sich die Einholung mehrerer Angebote.

Können alle übrigen Leistungen (Lagedefinitionen, Beschilderungen etc.) intern abgedeckt werden, so ist die reine Zeichnung eines DIN-gerechten Flucht- und Rettungsplanes entweder durch Beauftragung eines Zeichnungsbüros (ca. 150-200 Euro für o.g. Objektgröße) möglich. Sind mehrere Etagen oder Objekte vorhanden, lohnt sich meist die Anschaffung einer eigenen Fluchtplan Software. Damit lassen sich die Flucht- und Rettungspläne normgerecht selbst erstellen

Tipp: Sind für den Import in die Fluchtplan Software keine geeigneten Grundrisse vorhanden, lassen sich diese für geringe Kosten aus schlecht-lesbaren Vorlagen oder Handskizzen erstellen. Der ersparte Arbeitsaufwand rechtfertigen häufig die Erstellungskosten von z.B. 15,90€ bei Grundriss-Services wie profi-grundrisse.de.

 

(Stand: 06.02.2019, Keine Gewähr – Irrtümer/redaktionelle Fehler vorbehalten!)